Home

Summerfäscht 2019

Am letzten Augustwochenende fand auf dem Hartplatz des Schulhauses Boppartshof das traditionelle Summerfäscht statt. Am Freitagabend bauten fleissige Helferinnen und Helfer als eingespieltes Team das grosse Zelt und die Festwirtschaft auf. Optimistisch wegen toller Wetterprognosen wurden Sonnensegel gespannt und die Festbänke vorbereitet.

Am Samstagvormittag ging es munter weiter. Die Vorfreude auf einen warmen Sommertag – gegenüber dem kühlen Vorjahr – war bei allen spürbar. Der Festplatz rund um das Festzelt mit allen Attraktionen wurde eingerichtet, Plakate und Beschriftungen aufgehängt, die Kühlschränke gefüllt und die Küche vorbereitet. Und pünktlich um 12 Uhr konnten die ersten Gäste bewirtet werden.

Am Nachmittag gab es verschiedene Attraktionen für Kinder und Jugendliche. Bei der Tagesbetreuung wurden Haare frisiert und gefärbt oder man konnte sich tätowieren lassen – absolut schmerzfrei, versteht sich. Rund um eine Feuerschale wurde mit der Pfadi St.Martin Schlangenbrot gebacken. Am Stand von WunschParty konnte man sich auf aloha-Art verkleiden und vor traumhafter Südseekulisse ablichten lassen – kühle Meeresbrise inklusive. Schwierig dürfte für einige Kinder folgende Entscheidung gewesen sein: beim nostalgischen Karussell für eine Fahrt auf dem Ponyrücken anstehen oder doch lieber zuerst auf der Hüpfburg austoben? Am besten gleich beides! Auf der Fussballwiese konnte mit dem HC Bruggen Streethandball gespielt werden. Und der Jugendtreff Straubenzell hat einen Parcours für verschiedene Fahrzeuge eingerichtet. Ein Fixpunkt für viele tanz- und musikbegeisterte Kinder war auch dieses Jahr wieder die beliebte Minidisco. Die Eltern konnten bei einem feinen Glas Wein am Degustationsstand von Delinat dem bunten Treiben entspannt zuschauen.

Immer mehr Besucherinnen und Besucher spürten unterdessen Hunger und Durst und zogen Richtung Festwirtschaft. Dort konnte man wieder aus reicher Speise- und Getränkekarte auswählen: Hotdog oder Pommes, Bratwurst oder Stumpen, (Vegi-)Schnitzelbrot oder doch Kartoffelsalat oder einfach beides? Spezialmenü dieses Jahr Mah Meh aus dem Wok. Geschickte Hände am Tresen und in der Küche sorgten für einen reibungslosen Ablauf – Kühlschrank auf und zu, Bier gezapft, Bestellung getippt, Schnitzel eingeklemmt – en Guete! Dazu Mineralwasser, Eistee, Bier, Saft oder Bio-Wein von Delinat. Und zum feinen Stück Kuchen vom Buffet, gebacken von vielen Quartierbewohnerinnen, eine feine Tasse Kaffee oder Tee.

Ab 18 Uhr sorgte die Band «Just Two» für Unterhaltung und den musikalischen Rahmen für ein gemütliches Festessen mit Freunden und Nachbarinnen. Viele genossen den schönen Sommerabend und sassen lange zusammen; schwatzend, lachend, geniessend.

Am Sonntagmorgen ging es auf dem Festplatz mit dem Brunch, organisiert vom HC Bruggen, weiter. Ein reichhaltiges Buffet lockte viele Anwohnerinnen und Anwohner nochmals an die Festbänke, weiterhin bei schönem Wetter.

Herzlichen Dank an alle Festbesucher, Sponsoren und freiwilligen Helfer – dank euch wurde das Fest wieder ein grosser Erfolg!

Weitere Impressionen finden Sie im Fotoalbum.